Posts mit dem Label instagram werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label instagram werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

24. Februar 2014

Meine Dentalhölle und der InstaWalk Ruhr

Liebes Ruhrgebiet und Rest vonne Welt, eigentlich wollte ich letzte Woche mal wieder einen lustigen "Böse Welt"-Post schreiben. Alles war doof. Aber so doof, dass es mit ner anständigen Prise Galgenhumor fast schon wieder was von "lustig doof" hatte. "Lustig doof" entsteht immer dann, wenn so viele bescheuerte und natürlich aaaaabsolut nicht selbst verschuldete "Sachen" am Stück passieren, dass ich (oder man) vor lauter Verzweiflung nur noch drüber lachen kann. (Wie zum Beispiel hier oder hier oder hier.)

So. Aber es gibt Grenzen. "Lustig doof" kann nämlich kippen! Zum Beispiel dann, wenn man als alte Dentalopfer-Hysterikerin in der gefühlt 496. Wurzelbehandlung seit Dezember 2012 sitzt und - während der Dentalschlachter in den Wurzelkanälen rumpopelt - innerlich lachend und völlig entspannt denkt: "Haha! Wurzelbehandlungen kann ich jetzt!", weil man sich eben einfach an ALLES gewöhnt. Der Zahn eitert iiiimmer noch (jaaaa, lekkilekki!) und ich mache mal wieder meine üblichen Dentalwitze à la "Andere gehen ins Fitnessstudio und ich gehe zum Zahnarzt", als der Dentalschlachter plötzlich "Oh!" sagt. Und dieses "Oh!" klingt - gelinde gesagt - kacke.

Auf das "Oh!" folgt ein "Äh, wir röntgen den Zahn mal" und darauf folgt ein "Tja, der Zahn muss raus!". 

Ich hätte mit "WAS? Aber der dahinter ist doch AUCH SCHON RAUS!" reagieren können. Aber stattdessen habe ich mir spontan alle entsetzten Worte geschenkt und einfach direkt losgeheult. Wurzelbehandlungen kann ich wohl mittlerweile, aber Zähneziehen eindeutig NICHT.

Ich erspare allen Anwesenden an dieser Stelle weitere Details über entzündete Kieferknochen, notwendige Knochenersatzpräparate und langwieriges Implantatgedöns. Die ganze Kasperei muss jedenfalls an mir unter Vollnarkose verbrochen werden, weil ich ansonsten vor Angst versterben oder zur mordenden Selbstverteidigungsfurie werden würde. Und das meine ich ziemlich sehr ernst. (Eine äußerst tiefenpsychologische Angelegenheit, die ich natürlich nicht in Frage gestellt wissen möchte.)

Nun sagt die Zahnklinik: Joa, Frau heimatPOTTential, das sieht wirklich ganz schlimm aus, großes Elend und so, ein Wunder, dass Sie bei SOOO einer großen, fiesen, fast lebensbedrohlichen Entzündung im Kieferknochen nicht vor lauter Schmerzen die Wände hoch gehen. Wahnsinn! Ihr gesamtes Immunsystem scheint aktuell in diesem einen Zahn zu wohnen. Tja, aber vielleicht macht Ihr Immunsystem auch bald mal schlapp und dann fallense vor Schmerz einfach um. Naja. Wie dem auch sei...einen OP-Termin haben wir in - öhhhhhm - vier Wochen für Sie frei."

WATT? IN VIER WOCHEN? In vier Wochen kann so eine Entzündung bestimmt ein eitriges Picknick-Körbchen gepackt haben und einmal durch den gesamten Kiefer gewandert sein. Oder ins Gehirn! Gibt es Gehirn-Implantete? Und was ist mit diesem bestialischen Schmerz, der JEDEN MOMENT wie eine Kanonenkugel in mein Bewusstsein einschlagen kann? Hallo?! Ich will gerettet werden! Und zwar SOFORT!

Tja. Retten wollense mich zeitnah nur ohne Vollnarkose (pffff!) und selbstverständlich fühle ich mich nun ziemlich erpresst. Und was macht man in Momenten tiefster Verzweiflung? Genau. Man nimmt am InstaWalk Ruhr teil...

(Diese Überleitung ist natürlich ziemlich unpassend. Aber das ist der Teufel in meinem Kieferknochen auch.)


Der InstaWalk Ruhr wird seit Jahr und Tach von Lars Hahn ausgerichtet. Er sagt wann und wo, und wer Lust hat, macht mit. 

Macht mit? Wobei denn bitte genau? Alsoooo: Auf Instagram postet man Fotos. Diese Fotos kann man mit Hashtags versehen. Dadurch entsteht eine Art Schlagwortverzeichnis. Wenn man sich Bilder aus dem Ruhrgebiet angucken möchte, dann kann man nach #Ruhrgebiet suchen und - ZACK - bekommt man Massen an Pottfotos (aktuell 37192 an der Zahl) um die Ohren gepfeffert. Und wenn man an Bildern aus der eigenen Region Spaß hat, kennt man mit der Zeit auch die dazugehörigen Accounts bzw. die jeweiligen Fotografen. Aber weil "kennen" online eben seeeehr relativ ist, kann man einfach mal bei einem der vielen regionalen InstaWalks vorbeigucken und sich auch mal anständig "Hallo!" sagen...für in echt und so.


Der gestrige InstaWalk Ruhr war der 9. seiner Art und sah einen Rundgang durch die Essener Innenstadt vor. 

"Essener Innenstadt. Wer hat sich denn bloß DEN KAPPES den ausgedacht?!" maulte ich anfangs äußerst lieblich rum. Rummaulen kann ich super. Aber meine Meinung ändern zum Glück auch! Denn wider Erwarten habe ich mir fast den Handyfinger wund geknipst, weil der Blick für Details und Kontraste sogar aus der Essener Innenstadt ein sagenhaft spannendes Fotopflaster machen kann...


Am meisten Freude hatte ich an den architektonischen Kontrasten. Da tun sich ja Abgründe SCHLUCHTEN auf! Großartig! Schäbbiges Hochhaus-Rathaus vs. Alte Synagoge vs. Lichtburg vs. Limbecker Platz vs. Neue Grüne Mitte vs. Dom vs. Dönerbuden-Himmelreich und immer heiter so weiter...


Normalerweise jage ich meine Handyfotos immer noch mal durch irgendwelche Filter-Apps, um ihnen noch einen kleinen Schlag in den Stimmungsnacken zu geben, aber dazu war ich gestern in Anbetracht von über 180 Fotos einfach mal zu faul. Deshalb zeige ich Euch meine Bilder heute (bis auf drei, vier Ausnahmen) einfach "nur so". 


Eiiiigentlich ist ein InstaWalk natürlich dazu gedacht, dass man die gemachten Fotos schon während der Aktion auf Instagram postet. Damit tue ich mich ehrlich gesagt ziemlich schwer, denn schon oft war ich selbst ein wenig genervt von InstaWalkern aus dem Ruhrgebiet und aus Düsseldorf oder Köln, wenn ich zufällig vielen der Teilnehmer bereits folge und ihre Bilder meinen Feed schwemmen. Da fühle ich mich schnell etwas zugespamt. Es fehlt mir dann meist die Liebe zum Motiv, wenn einfach nur oft und schnell der Auslöser gedrückt wird. Also habe ich selbst gestern nur zwei Bilder mit den walkigen Hashtags #iwruhr0214 und #iwruhr ins Rennen geschickt. Meine Wahl fiel auf die Taube im Nahkampfanflug und auf das Bild von mir vor dem Dönerbuden-Rollo (KLICK!).


So. Ich gehe jetzt was essen...so lange ich noch ein paar Zähne im Mund habe. Ach so: Beileid, Mitgefühl und mutmachende Bekundungen nehme ich natürlich gerne entgegen. Vielleicht sollte ich langsam wirklich mal eine Selbsthilfe Jammergruppe für Dentalasis gründen...

Merke: Wer beim nächsten InstaWalk Ruhr dabei sein möchte, sollte einfach
Lars Hahn auf Instagram folgen und die entsprechende Ankündigung abwarten.
Man munkelt, dass es zum Dortmunder Phoenixsee gehen soll.

29. Oktober 2013

Der gute Herr Ruhrwohl

Liebes Ruhrgebiet und Rest vonne Welt, während ich hinter den Kulissen an meiner neuen zweiten Blog-Heimat frickele (der Countdown läuft nicht nur...er RAST!), serviere ich Euch heute ein lecker Häppchen. Nein, das muss ich deutlicher formulieren. Ich stelle Euch heute jemanden vor, den Ihr - sofern Ihr das Ruhrpott-Herzchen aufm rechten Fleck habt - unbedingt verfolgen solltet. Und dieser Jemand ist der gute Herr Ruhrwohl.

Hinter Ruhrwohl (wenn datt kein klangvoller Name ist?!) verbirgt sich Julius, mit dem ich sehr gerne ab und an mal durch die pottsche Gegend jückel. "Entdeckt" habe ich Julius via Instagram, als er unter eins meiner Bilder schrieb, dass ich einen erfreulich bekloppten Humor hätte...oder so ähnlich. Und seit diesem Tag bin ich ein großer Fan von seinen Bildern...und ich finde: DAS SOLLTET IHR AUCH SEIN!

Also nehmt die Fährte auf und folgt seinen Ruhrpottaufnahmen hier.


Lieber Julius, ich hoffe, Du hast nichts dagegen, dass ich Deine Instagram-Bilder hier zeige. Wenn ich vorher gefragt hätte, wäre es aber keine Überraschung mehr gewesen. Und Überraschungen sind doch watt Feinet!

Merke: Den schönen Namen Ruhrwohl!


29. September 2013

#halloherbst13 - das BEST OF

Liebes Ruhrgebiet und Rest vonne Welt, ich habe mich heute Morgen im Rahmen meiner #halloherbst13-Aktion durch 2600 Instagram-Fotos gewühlt. Joa, jetzt könnt ich in Kur gehen. Oder in den Ruhestand. Aber das soll jetzt nicht nach Mimimimimimi klingen! Ganz im Gegenteil! Ich bin soooo geflasht von den ganzen tollen Bildern, die zusammengekommen sind, dass ich Wände damit tapezieren, Weihnachtsherbstbäume damit schmücken und Bücher damit füllen möchte. Meine Herbsthysterie hat nun endgültig zwanghafte Züge angenommen, aber ich bilde mir ein, dass das etwas Gutes ist.

So. Nun isset soweit. Ich hatte ein Best Of versprochen. Alter Vatta...ich kann nun im Aaaaansatz erahnen wie es Fee ergangen sein muss, als sie im Rahmen von #abcfee ein Best Of aus 13000 (!) Bildern erstellen musste-wollte-sollte. (***Achtung, Achtung, eine wichtige Durchsage: Morgen geht das #abcfee in die zweite Runde! Infos dazu gibbet heute ab 16 Uhr auf Fees Blog***) Mich haben ja schon 2600 Bilder an den schönsten Rand des Herbstwahnsinns getrieben! Eigentlich wollte ich, dass im Best Of tatsächlich pro Teilnehmer immer nur ein Bild auftaucht. Muaaaah....datt geht abba nich! Mein Herbstherzchen quengelt dann rum und sacht: "Egal Karl, kummmmaaaaa wie schöööön datt is! Datt musse auch uuuunbedingt nehmen!" 

Tja. Und deshalb tauchen hier manche Instagrammer nun öfter als 1x auf. Und manche hätten glatt eine eigene Collage verdient, weil sie Tag für Tag mit so viel Freude, Ideenreichtum und...ähhh...Bildästhetik am Start waren. Am liebsten würde ich jetzt Namen nennen, aber hinterher vergesse ich jemanden...und das wäre doof. Aber ich hoffe, dass Ihr wisst, dass Ihr gemeint seid!

Es war so schön zu sehen und zu lesen, dass es mittlerweile vielen von Euch wie mir geht: Man läuft wie ein Eichhörnchen auf der Suche nach Nüssen durch die Gegend und hat plötzlich richtig viel Freude an kleinen Alltagsdetails: Blätter, Pilze, Pfützen, Gemüse, Kastanien...man dackelt einfach etwas fröhlicher durch den Herbst und eine kleine Buchecker (oder so) kann zu einem sagenhaften Superfund mutieren. 

Matschepfützen, in denen sich bunte Blätter spiegeln, das Sonnenlicht, das durch den Apfelbaum strahlt...(herrje...Kitsch lass bitte ganz schnell nach!)...ich hatte einfach ständig Spaß inne Backen...an kleinen Momenten und kleinen Fundstückchen. Und da ich zuletzt offensichtlich zwei ziemlich beknackte Blödmannwochen gebucht hatte, waren diese kleinen Momente umso wertvoller.


So. Jetzt aber genug gequatscht. Kommen wa endlich zum Best Of! 



Ich habe 171 Bilder ausgewählt, die mir besonders gut gefallen haben. Warum? Weil se schön sind, weil se lustig sind, weil se muckelig sind, weil se Hunger machen...weil eben. Ich freue mich riesig, dass so viele Leute mitgemacht haben und ich hoffe, dass es mir niemand krumm nimmt, wenn er oder sie sich jetzt nicht im Best Of findet. 

Wie angesagt könnt Ihr, falls Ihr im Rahmen der Aktion einen #halloherbst13-Blogpost verfasst haben sollten, den Link dazu hier und heute im Kommentarfeld hinterlassen. Damit hüpft Ihr dann mit allen, die hier im Best Of auftauchen, in den "Juli verschickt ein (!) super mysteriöses Herbstpaket"-Lostopf. Und jaaaa, alle, die in den letzten Tagen schon ihren Link unter einem meiner Posts hinterlassen haben, landen naturlement auch im Lostopf.

So. Hamwa datt auch geklärt. Nur noch so viel: Wer Lust hat, seine Bilder auch weiterhin mit #halloherbst13 zu taggen, der sei herzlich willkommen, dies zu tun. Ich zum Beispiel. Mit so einer zwanghaften Herbsthysterie hört man ja schließlich nicht von jetzt auf gleich auf...

Hach...jetzt abba: Viel Spaß mit den Bildern...und ich finde wirklich, dass wir ein Buch herausbringen sollten...soooo schön ist das...alles:

(Und falls Ihr die Bilder mit herbstlicher Musikuntermalung anschauen wollt, empfehle ich diesen KLICK!)

ruhrwohl - jense204 - leene_e
dramaqueenatwork - frausieben - hafenmädchen
luloveshandmade - carolina_anna - evamafflu
sweetandlovelymel - fotogerafie - stylingfieber
frausieben - mg007 - unter_tage
ruhr_stef_an - annamontana2201 - kayhuderfjaeril
kiszt - kleinerna - muffelmamaundco
goerenrabauken - ahoisilke - butterblumenshoffnung
cozy_and_cuddly - krdigital - sabsa68
frausieben - aenne18 - einapfelamtag
redangellilly - waseigenes - krdigital
katha_strophal - ahoisilke - fraeulein_farbenfroh
katha_strophal - leisedan - annah20022
anjaregenbogen - sommerfluestern - magicsock
alro69 - allessokunterbunt - anjaregenbogen
fuchsmaedchen - uslein - happyhomeblog
traveltina - mrsmandel - saumseliges
markus15981 - annundfuersich - wohnprojekt
gemachtesundgedachtes - felilein2 - mademoisellepfingstspatz
luziapimpinella - elmasuite - losmoellos
redangellilly - marmelis_dietirolerin - Insel_liebe
toertchen_tante - alro69 - pinolski
schwarzland - tapfereschneiderin - pudyschka
redangellilly - magicsock - novembertomate
feemail - dorejulia - naehmarie
frollein_pfau - khiesti - yayoma_1
manuelahebgen - ruhrwohl - rheintopf
frollein_pfau - einapfelamtag - herrjanosch
serendipitystrick - zwischentraumundparalyse - my_gehirnkotze
benbinos - cozy_and_cuddly - mrsmandel 
saumseliges - gesa_k_ - frau_perle
blogspinat - pudyschka - cardephotography
leisedan - jbubc - frollein_pfau
maedchenmitherz - neunzehngrad - somewhere_tat
mammilade - redangellilly - goodbyeroutine
das_elbfrollein - we5ive - frauhibbel
petitcour_sus - junifaden - jars777
luziapimpinella - stichundfaden - fresheigelb
mg007 - poetit - miechlaemken
nicestthingscom - jense204 - annundfuersich
pudyschka - redangellilly - alro69
maedchenmitherz - felilein2 - marmelis_dietirolerin
allessokunterbunt - raspberry_pics - topolinadin
kuchenschlacht - rheintopf - fraenzifox
sterneliebe - topolinadin - nichtschlechtfrauspecht
annah20022 - lollepampolle - verlockendes_
landmarkclothing - kirinski13 - steffi_ontour
ma_dian - yayoma_1 - jars777
blick7 - annekaffeekanne_ - mykikabu
marmelade_kisses - feemail - mammilade
backbube - frolleinvon_h - gesa_k_
nimicogi - hafenmaedchen - schneewittchensapfel
mammilade - quetschn - 23qmstil
pinkepanki - heimatbaum - shesanengineer
nike_goingwerid - wiedaslebensospielt - redangellilly
titatoni - erbarmi  - zuckerzimtundliebe
ruhrwohl - sieben_zacken - nicestthingscom

Merke I: Ich sehe mich schon #HalloAdvent13 spielen!
Was meint Ihr?!

Merke II: Vorfreude aufs #abcfee! 
Fee hat diesmal eine neue Zusatz-Idee. Also unbedingt auf ihrem Blog vorbeigucken!


25. August 2013

Lieber Spiegel Online, jetzt sach doch au ma watt!

Liebes Ruhrgebiet und Rest vonne Welt UND lieber Spiegel Online, vor ein paar Wochen hat Fee zu einem kleinen Instagram-Spielchen aufgerufen. Dieses kleine Spielchen mutierte zu einer erdrutschartigen Fotoflut, die mir fast n bisskn Pipi inne Augen macht, wenn ich genau darüber nachdenke. Einfach weil es so toll ist, dass eine kleine Idee so viele Leute mitreißen kann, die wiederum noch mehr Leute anstecken...bis letztlich Hunderte von Leuten, die sich zu 95% überhaupt nicht kennen, jeden Tag ein ganz simples Fotospiel miteinander spielen und Spaß inne Backen haben.

Ihr wisst nicht wovon ich rede?! Also: Fee hat am 1. August damit begonnen, sich durch das ABC zu knipsen und ihre Fotos auf Instagram online zu stellen.


Hunderte haben mitgemacht und sich Tag für Tag auf Ideensuche begeben...von Apfel bis Zoo...von Blechtrommel bis Wasserfall...von Charmebolzen bis Vokuhila. Mit ca. 13.000 Ideen, Fotos und Mini-Videos schlug das ABC ein wie eine B wie Bombe!


13.000?!??! Wie toll ist das, bitte?! 

Vor einem Jahr etwa berichtete der Spiegel Online hier über das Foto-Projekt #609060, an dem sich Tag für Tag viele Instagram-User und -Userinnen beteiligen, indem sie ein aktuelles Outfit-Foto von sich hochladen, das den ehrlichen Bekleidungsalltag zeigt. Die Begeisterung war schon damals groß angesichts einer solchen Foto-Bewegung.

Nun hat das Phänomen #609060 in über einem Jahr (!) etwa 10.111 Beiträge an den Start gebracht.

Und Fee haut mit #abcfee eine Aktion raus, die in nicht mal einem Monat (!) mit 13.000 Bildern den Instagram-Kosmos flutet.

Ich bin so stolz auf die liebe Fee und baff und begeistert und sage: Spiegel Online, wenn DAS keinen Bericht wert ist, dann weiß ich et au nich!

Wer mitgemacht hat, weiß, dass das Tollste nicht mal die Masse an Fotos ist, die sich angesammelt hat, sondern die Freude an der eigenen Ideensuche und an den lustigen, kreativen oder auch ganz alltäglichen Einfällen der Mitspieler. Und man hat neue Leute kennen gelernt...von umme Ecke oder von sonstwo.


Apropos Mitspieler: Ich bin am Donnerstag Morgen zur Arbeit gefahren und habe Sabine Heinrich auf Einslive gehört. Sofort musste ich an K wie Kräne denken, die Frau Heinrichs K wie Kölner Himmel am K-Tag verschandelten.

Watt ich sagen will: Kleine Welt, super Idee, tolles Spiel und: Spiegel Online, jetzt sach doch au ma watt!

So. Aber jetzt präsentiere ich Euch erst mal eine Auswahl aus meinem #abcfee, denn die ganz Bekloppten (W wie Wie ich!) haben natürlich nicht nur EIN Buchstabenfoto pro Tag gepostet...
A wie Abenddämmerung 
B wie Neuer Blogpost online
C wie Selbstgemachter Blaubeer-Birnen-Crumble
D wie Daphne hat Depressionen
E wie "Enjoy the silence"
F wie Flora
G wie Große Kunst
H wie heimatPOTTential an der Halde Haniel
I wie Instagram-Liebe
J wie Japser und Juli
K wie Kleines Flammküchlein nach Ruhrgebiets Art
L wie Lieber Arm dran als Arm ab
M wie Manchmal
N wie Natur pur mit einem Hauch Fabrik inne Ecke
O wie On the road
P wie Prost, hau wech!
Q wie ein Quäntchen Glück auffe Halde Rheinpreußen
R wie Ruhrpott-Apokalypse
S wie Sonnenuntergangsporno
T wie "Talking to the moon"
U wie Unten ohne im Urlaub
V wie Von Westernhagen
W wie Wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen
XYZ wie "Zur Sonne, zur Freiheit"


Merke I: Am Dienstag kürt Fee auf ihrem Blog ein Best of aus 13.000 Bildern!
Ich bin gespannt welche Bilder es in die Auswahl schaffen...

Merke II: Im Oktober steigt die zweite #abcfee-Session.
Aber wie überbrücken wir die Zeit bis dahin?
Ich kann nur noch in Anfangsbuchsten denken!

Merke III: Den Knallbraun-Gewinner verkünde ich MORGEN!


16. August 2013

Ein Dankeschön und ganz viel Sommer

Liebes Ruhrgebiet und Rest vonne Welt, ich bin immer noch ganz baff über Eure tollen, lieben und herzlichen Kommentare und Mails auf meinen letzten Post hin. Da habe ich mehrere Tage hin und her überlegt, ob ich so ein Thema auf den Blog hieven soll, ob es zu persönlich ist, ob es zu schwere Kost ist...und dann bin ich aufgrund Eurer Reaktionen plötzlich so froh, dass ich den Mut hatte, es auszuspucken. Danke dafür! 


Es haben sich sogar einige Leute gemeldet, zu denen ich seit einiger Zeit gar keinen Kontakt mehr hatte. Personen, bei denen irgendwie ein bisskn oder sogar viel Gegrummel in der Luft lag, weil man sich übereinander geärgert und den Kontakt dann ruhen gelassen hatte. Vorgestern Abend bekam ich zum Beispiel eine SMS von jemandem, auf den ich eigentlich ganz schön knatschig bin. "Bist ne Gute!" stand darin. Sonst nix. Und ich saß mit Pipi inne Augen auf dem Sofa und schickte das Gegrummel so halbwegs zum Teufel.

Eins muss ich noch loswerden...ehe ich mich hier in den Alltags-Blogpost-Trott zurückfallen lasse: Manche von Euch haben mich per Kommentare oder Mail über den grünen Klee gelobt...ich sei ein wunderbarer Mensch und so. Ganz ehrlich: An vielen Tagen bin ich einfach nur ein stinknormales Kotzbröckchen. Ich bin sehr impulsiv, habe ne spitze Zunge und bin mir ganz häufig selbst die Nächste. Und wenn hier ein Post wie der über Hubert oder wie meine Ode an die Freude ein etwaiges Heiligenschein-Dingsbums suggeriert, dann lasst Euch gesagt sein: zu Unrecht! Soll heißen: Ich bin ein stinknormales Kotzbröckchen, das ab und an einfach vielleicht mal einen guten Gedanken hat. Wenn man mir DAS unterstellen würde, könnte ich damit gut leben.

So. Gut leben kann ich auch wie immer mit Instagram. Vor allem mit Instagram im Sommer. Der Sommer scheint nach wie vor ganz besonders viel Kreativität aus den Instagram-Gehirnen zu kitzeln und ständig erwische ich mich dabei, dass ich ein Foto nicht nur bewundere, sondern es ganz, ganz, ganz dringend gerne selbst gemacht hätte. Hab ich aber nicht. Und deshalb zeige ich Euch jetzt nach 6 Wochen endlich mal wieder einen neuen, fetten Rutsch Instagram-Liebchen, die mir in meinem Stream besonders Freude gemacht haben.

nicestthingscom - ruhrwohl - markus15981 - glomerylane
jense204 - _riddikulus_ - ruhrwohl - dietinse

heckili4 - maikekranaster - neunzehngrad -  threestars2510
kathyssong - feemail - sylviaw71 - tastesheriff
derfrosch123 - nikesherz - cestlavie0203 - ruhrwohl
ruhrwohl - vanussi - shitisland - marmelade_kisses
ruhrwohl - heckili4 - pudyschka - feemail
masterzodiac - herr_stiller - me_dlux_instagram - betelgeuze67
subkultur2010 - yayoma_1 - lefabuleuxdestin - ruhrwohl
markus15981 - ruhrwohl - alro69 - fleurop
ruhrwohl - markus15981 - madtrikz_photography - viole_ga
nikesherz - werkeltagebuch - feemail - mirisjahrbuch
momeer - nicestthingscom - ruhrwohl - jeannie2111
markus15981 - luziapipinella - mcleatherman - heckili4
heckili4 - mister_31 - wilmakuchen - raspberry_pics
maedchenmitherz - krdigital - walkingdesaster - vanussi
chrplo - deadsetagainst - sternenliebe - elaplus1
vanussi - sternenliebe - alotmorethan - mr_crossie
mykikabu - ruhrwohl - thetruefox - feemail
ruhrwohl - jense204 - minus78 - markus15981
frau_herzog - ruhrwohl - frau_herzog - rheintopf
ma1970ne - sandra_sumsum - mannohmann - derkaiser86

Könnt Ihr einen Favoriten ausmachen?! Mir fällt das mal wieder richtig, richtig schwer. Aber mit der imaginären "Los, triff eine Wahl"-Pistole auffe Brust, würde ich mich für die zwei Sonnenuntergangs-Hüpfer von Marmelade_kisses entscheiden. Und für Ruhrwohls Sonnenblumenfeldhand. Und für das Geäst aus dem fernen Australien von Lefabuleuxdestin. Und für das tolle Meer-Bild von Viole_ga. Undundund...

Fällt Euch die Entscheidung leichter?! Habt ein schönes Wochenende!

Merke: Das Zeltfestival Ruhr ist eröffnet!

Merke II: Schön isset bestimmt auch beim Grugapark-Fest
mit Kleinkunst, Musik, Feuerwerk und Co.!




LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...